Traditionelle Baukunst, statt gewinngesteuerter Investoren-Architektur!

Architektur ist nicht nur „bauen“, „planen“ oder „konstruieren“, Architektur ist auch Kunst! Architektur ist die ästhetische Auseinandersetzung des Menschen mit dem ihm umgebenden, gebauten Raum. Attraktive Baukunst bedeutet also auch Lebensqualität!

In Zeiten, in denen Nachhaltigkeit und Urbanität kontinuierlich an Bedeutung gewinnen, ist es um so wichtiger der Ästhetik in der Gestaltung des urbanen Lebensraumes, wieder eine zentrale Bedeutung zukommen zu lassen.

So ist das Bauen allein um des Bauens willen, ein unzureichender Ansatz. Viele Investoren nutzen diesen Ansatz aus, um nicht nur auf relativ kleinen Flächen möglichst viel und eng zu bauen, sondern bewusst die ästhetische Gestaltung eines Gebäudes zu vernachlässigen und zu simplifizieren, um Kosten zu sparen und den eigenen Gewinn zu maximieren. Im Vordergrund steht dementsprechend nicht der Mensch.

Daher muss sich die Politik verstärkt zu einer Baupolitik verpflichten, die die Attraktivität und Ästhetik eines Gebäudes genauso priorisiert, wie dessen Zweck. Nur so kann die Politik Maßnahmen entwickeln, die es auch für Investoren attraktiv macht, attraktiv zu bauen. Mit diesem Ansatz als Grundlage wird es gelingen einen nachhaltigen Mehrwert für jeden urbanen Lebensraum zu schaffen, um so wiederum die Lebensqualität und den Menschen in den Fokus zu rücken und nicht die Gewinnmaximierung.

gez. Marcel Ruffert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s